Preview(s)

SMETANA Mein Vaterland (Má vlast) - Wiener Philharmoniker - RAFAEL KUBELIK

4,49 €
Endpreis; gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen

Musik-Album im MP3-Format

Gesamtlänge: 1:14:31 h

MP3-Bitrate: High Quality (besser als 220 kBit/s)

Bildnachweis: wolfgang rieger/Shotshop.com

Menge

Smetanas nationale tschechische Idee

Als Kind des Habsburgerreiches wurde der in Böhmen geborene Smetana deutsch erzogen. Erst als Erwachsener schloss er sich der tschechischen Nationalbewegung an und erlernte die tschechische Sprache. Seine Kompositionen sind stark von der Programmusik Franz Liszts beeinflußt, er schrieb aber auch Opern. Besonders Libuše (dt. Libusa) ist hier zu nennen, ein historischer Stoff aus der Zeit der Hussitenkriege mit einem stark national tschechischen Bezug. Diese Ausrichtung verfolgte Smetana weiter in seinem Zyklus "Ma vlast" (Mein Vaterland). Die sechs Teile des Zyklus haben Sagen, Geschichte und Landschaft seiner geliebten tschechischen Heimat zum Thema:

1. Vysehrad: Harfenklänge des sagenhaften Sängers Lumir leiten ein in die ruhmreiche Geschichte des Burgfelsens am Prager Stadtrand. Prachtvoll gerät das "Vysehrad-Motiv" mit dem Hinzukommen von Blechbläsern und Schlagwerk.

2. Die Moldau: Dieser zweite und bekannteste Teil dieses Zyklusses schildert den Lauf der Moldau, der strömenden Pulsader des Landes: Leise, aber schon quicklebendig beginnen gezupfte Violinen, Flöte und Harfe den Lauf des Wassers an den Quellen der Moldau. Die Quellen vereinigen sich dann zu einem Strom und das Wasser braust durch verschiedene Landschaften. Es werden Jagdszenen dargestellt, auch eine Bauernhochzeit im Polkarhytmus, ein geheimnisvoller Nixenreigen, dramatische Stromschnellen und noch andere Landschaftsbilder. Dieses Strömen des Flusses durch die tschechische Landschaft hat Smetana meisterhaft und sehr plastisch musikalisch umgesetzt. So auch im Schlussbild, wo die immer leiser werdende Moldau in die Ferne entschwindet. 

3. Sarka: "Die Komposition beginnt mit der Schilderung des zornentbrannten Mädchens (Sarka), das wegen der Untreue des Geliebten dem ganzen Männergeschlecht Rache schwört" (Smetana)

4. Aus Böhmens Hain und Flur: "Hier werden die Empfindungen beim Anblick der tschechischen Landschaft gekennzeichnet. Von allen Seiten, aus Fluren und Hainen, klingt ein Gesang voller Innigkeit, fröhlich, aber auch melancholisch. " (Smetana)

5. Tabor: Hier bekennt sich Smetana zur Hussitentradition: "Der Hussitenchoral "Ihr, die ihr Gottes Kämpfer seid".  Auf diesem majestätischen Gesang ist die ganze Komposition aufgebaut. In Tabor, dem Hauptsitz der Hussiten, wird dieser Choral wohl am mächtigsten und häufigsten erklungen sein."

6. Blanik: "Die hussitischen Kämpfer haben sich nach ihrer Niederlage in Blanik (einem Berg) versteckt und warten in schweren Schlaf auf den Augenblick, wo sie dem Vaterland zu Hilfe kommen sollen." (Smetana). Der Komponist glaubte aber fest an eine Erweckung der Kämpfer (seines Volkes) und an eine optimistische Zukunft: Im Triumpfmarsch und verbunden mit dem "Vysehrad-Motiv" des Beginns beendet der Hussitenchoral mit einer grandiosen Steigerung den Zyklus.

SMETANA_Ma_vlast_KUBELIK

Technische Daten

Komponist
Smetana, Bedřich (1824 - 1884)
Edition
101 Classics Collection
Epoche
Romantik
Künstler
Wiener Philharmoniker - RAFAEL KUBELIK
Werk
Mein Vaterland (Má vlast)

Reviews

Write your review

SMETANA Mein Vaterland (Má vlast) - Wiener Philharmoniker - RAFAEL KUBELIK

Musik-Album im MP3-Format

Gesamtlänge: 1:14:31 h

MP3-Bitrate: High Quality (besser als 220 kBit/s)

Bildnachweis: wolfgang rieger/Shotshop.com

Write your review