Preview(s)

BEETHOVEN Violinkonzert in D-dur op. 61 - Jascha Heifetz - Boston Symphony Orchestra - CHARLES MUNCH + Bonus: Sinfonie Nr. 6

4,49 €
Endpreis; gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen

Musik-Album im MP3-Format

Gesamtlänge: 1:14:52 h

MP3-Bitrate: High Quality (besser als 220 kbit/s)

Diese Aufnahme des Violinkonzerts wurde empfohlen von "The New York Times"

Bildnachweis: Konstantin Gastmann/Shotshop.com

Menge

"The sort of performance Beethoven dreamed about but never heard ... "(Roger Fiske, GRAMOPHONE)

"Unmöglich, unspielbar!" war das Urteil der meisten Geiger über dieses Violinkonzert zu Beethovens Lebzeiten. Zu anspruchsvoll, zu schwierig schien der Solopart der Violine komponiert zu sein. Folgerichtig war die Uraufführung 1806 in Wien ein Mißerfolg. Die treibende Kraft in diesem Meisterwerk ist das Orchester. Die Solo-Violine empfängt dessen Impulse und entwickelt daraus wunderschöne Melodiefolgen. Ein schönes Beispiel dafür ist die von Klarinette, Fagott und Hörnern vorgetragene marschartige Melodie im 2. Satz, die von der Solo-Violine geistreich variiert und kommentiert wird.
Dieses Beethovenkonzert ist unbestritten das Meisterstück eines der besten und berühmtesten Geiger des 20. Jahrhunderts: Jascha Heifetz. Für viele Musikkritiker ist diese Einspielung die beste Aufnahme. Heifetz' Beherrschung des Instruments gilt als unübertroffen, jede Note sitzt perfekt!

"This is, I should think, the sort of performance Beethoven dreamed about but never heard ... I can say no more for this record than it increased my admiration for both Heifetz and the Beethoven Concerto" (GRAMOPHONE)

 "Heifetz’s Beethoven Violin Concerto with Charles Munch is the greatest recording of its kind. It’s pointless in a work this lyrical and calm to accuse Heifetz of overpowering the music–he doesn’t–and while there will always be favorite versions that view the work from a more, well, “olympian” perspective (Oistrakh/Cluytens, or Menuhin/Furtwängler, for example), Heifetz and Munch play the music with a classical poise and chiseled perfection that is very special" (ClassicsToday.com)

Sinfonie Nr. 6: Beethoven hat hier seine Liebe zur Natur in Töne gesetzt

In dieser friedvollen und poetischen "Hirtensinfonie" sind die Satztitel auch das Programm: 1. Erwachen heiterer Empfindungen bei der Ankunft auf dem Lande  2. Szene am Bach  3. Lustiges Zusammensein der Landleute  4. Gewitter und Sturm  5. Hirtengesänge – Frohe und dankbare Gefühle nach dem Sturm. Die Uraufführung fand am 22. Dezember 1808 unter der Leitung Beethovens in Wien statt.

"The conductor and orchestra’s collective personalities truly catch fire in the “Pastoral”. Following bracing, fluent accounts of the first two movements, the real fun begins. Munch takes the “Jolly gathering of country folk” at a giddy, urgent clip that inspires the first-desk instrumentalists to play the daylights out of their solos. The storm is nothing if torrential, replete with terrifying drum whacks and piccolo shrieks, leading into a supple, elegantly phrased finale" (ClassicsToday.com)

Weitere empfehlenswerte Aufnahmen des Violinkonzerts:

David Oistrach / ANDRÉ CLUYTENS

Wolfgang Schneiderhan / EUGEN JOCHUM 

 

BEETH_Violin_Conc_Heifetz_Gold

Technische Daten

Komponist
Beethoven, Ludwig van (1770 - 1827)
Edition
101 Classics Collection
Epoche
Wiener Klassik & Vorklassik
Künstler
Jascha Heifetz, Boston Symphony Orchestra, CHARLES MÜNCH
Werk
Violinkonzert in D-dur op. 61, Violin Concerto in D major Op. 61 - Sinfonie Nr. 6 in F-dur op. 68 "Pastorale", Symphony No. 6 in F major Op. 68 "Pastoral Symphony"
Auszeichnungen, Referenzen
Top 100 Critic's Guide to Most Important Classical Music Recordings (The New York Times)

Reviews

Write your review

BEETHOVEN Violinkonzert in D-dur op. 61 - Jascha Heifetz - Boston Symphony Orchestra - CHARLES MUNCH + Bonus: Sinfonie Nr. 6

Musik-Album im MP3-Format

Gesamtlänge: 1:14:52 h

MP3-Bitrate: High Quality (besser als 220 kbit/s)

Diese Aufnahme des Violinkonzerts wurde empfohlen von "The New York Times"

Bildnachweis: Konstantin Gastmann/Shotshop.com

Write your review