Preview(s)

RAVEL Rapsodie Espagnole - La Valse - Bolero - Société Des Concerts Du Conservatoire Orchestra, ANDRÉ CLUYTENS

4,49 €
Endpreis; gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen

Musik-Album im MP3-Format

Gesamtlänge: 43:19 min

MP3-Bitrate: High Quality (320 kBit/s)

Bildnachweis: Photo by Aykut Eke on Unsplash

Menge

100% secure payments

Rapsodie espagnole

Die Rapsodie espagnole ist Ravels erste bedeutende Orchesterkomposition. In ihr greift er auf seine spanische Wurzeln zurück (seine Mutter war Baskin) und entsprach damit dem Zeitgeist. Das exotische Spanien mit Flamenco und Paso doble inspirierte viele europäische Komponisten wie Debussy, Chabrier oder Rimsky-Korsakow. Die Rapsodie espagnole wurde 1908 in Paris uraufgeführt und fand schnell Eingang in das internationale Repertoire.

La Valse

Ursprünglich als Ballettmusik konzipiert, wird La Valse (ähnlich wie Ravels Bolero) vor allem in Sinfoniekonzerten aufgeführt. Die Uraufführung war 1920 in Paris, ein Jahr später schuf Ravel eine zusätzliche Version für zwei Klaviere.

Bolero

Eines der meistgespielten Werke des Orchesterbetriebes, der Bolero, war eine Auftragsarbeit für die Tänzerin Ida Rubinstein. Eigentlich ist der Bolero ein spanischer Tanz im 3/4 Takt. Ravel verwendete davon den typischen Rhythmus. "Findest du das nicht auch irgendwie eingängig?" war Maurice Ravels Frage an einen Freund, als er ihm am Klavier diese rhythmisch einfache Melodie vorspielte. Diese Melodie sollte eine der bekanntesten klassischen Kompositionen werden. Ravel hatte den grandiosen Einfall, die Melodie ununterbrochen zu wiederholen, bei jeder Wiederholung immer mehr Orchesterinstrumente hinzuzufügen und schrittweise die Lautstärke zu steigern. Bei der sechzehnten Wiederholung hat dies eine infernalische Intensität erreicht und die Musik bricht praktisch in sich zusammen.1928 als Balettmusik uraufgeführt, ist das Stück heute vor allem in Sinfoniekonzerten anzutreffen und übt immer noch eine ungehörige Faszination aus. Ravel war dieser Erfolg eher unangenehm und bezeichnete seinen Bolero als "simple Orchestrationsübung". Dabei ließen sich auch viele Rockmusiker von diesem Stück inspirieren und verwendeten Teile davon in ihren Kompositionen, z. B. Deep Purple in "Child in time" und Emerson, Lake and Palmer in "Abaddon's Bolero".

RAVEL Rapsodie Espagnole CLUYTENS

Technische Daten

Komponist
Ravel, Maurice (1875 - 1937)
Edition
101 Classics Collection
Epoche
Moderne
Künstler
Société Des Concerts Du Conservatoire Orchestra, ANDRÉ CLUYTENS
Auszeichnungen, Referenzen
Rapsodie Espagnole - La Valse - Bolero

Vielleicht gefällt Ihnen auch