Preview(s)

BEETHOVEN Klaviersonaten Nr. 29 bis 32 - Hans Richter-Haaser

5,99 €
Endpreis; gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen

Musik-Album im MP3-Format

Gesamtlänge: 01:44:43 h

MP3-Bitrate: High Quality (320 kBit/s)

Bildnachweis: Photo by Zdeněk Macháček on Unsplash

Menge

100% secure payments

Experimente mit Klavier

Ludwig van Beethoven hinterließ mit seinen 32 Sonaten für Klavier einen Schatz, der gleichbedeutend hoch wie seine Sinfonien anzusehen ist. Dabei ging der Komponist viele Risiken ein, experimentierte mit der zweisätzigen Form, verwendete aber auch vier Sätze wie bei seinen Sinfonien und entwickelte extrem ausdrucksvolle ruhige "Adagios". Die späten Sonaten ab op. 90 zeigen eine Abkehr von der früheren pathetischen und kämpferischen Grundstimmung und wirken empfindsamer und experimenteller. Diese neuartige Ausdruckssprache stieß bei Beethovens Zeitgenossen häufig auf Ablehnung und Verständnislosigkeit. Erst spätere Generationen erkannten ihren Wert als bahnbrechende Innovation für die Gattung der Klaviersonate.

Beethoven Klaviersonaten-29-32-R

Technische Daten

Komponist
Beethoven, Ludwig van (1770 - 1827)
Edition
101 Classics Collection
Epoche
Wiener Klassik & Vorklassik
Künstler
Hans Richter-Haaser
Werk
Klaviersonaten Nr. 29 Op. 106 "Hammerklavier" - No. 30 Op. 109 - No. 31 Op. 110 - No. 32 Op. 111

Vielleicht gefällt Ihnen auch