Preview(s)

BEETHOVEN Sinfonie Nr. 5 in c-moll op. 67 - Philharmonia Orchestra London, OTTO KLEMPERER

2,49 €
Endpreis; gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen

Musik-Album im MP3-Format

Gesamtlänge: 39:45 min

Bildnachweis: Jozef Sedmák/Shotshop.com

Menge

Der Mensch kann das Schicksal bezwingen - eines der populärsten Werke der Klassik in Otto Klemperers optimistischer Interpretation

Ohne Zweifel ist Beethovens "Schicksalssinfonie" die berühmteste Sinfonie aller Zeiten. "Es klopft das Schicksal an die Pforte" war seine Erklärung für das pochende Kopfmotiv zu Beginn des ersten Satzes. Bei der Uraufführung am 22. Dezember 1808 verschlug dieses neuartige Motiv den wenigen frierenden Zuhörern im (ungeheizten!) Theater an der Wien buchstäblich die Sprache. Aber "Schicksal" ist für Beethoven nicht vorherbestimmt, sondern vom Menschen selber zu gestalten.

Der beste Beweis für diese Lebenseinstellung ist der Dirigent dieser Aufnahme - Otto Klemperer: Nach einem schweren Sturz von der Bühne in den Orchestergraben war er jahrelang krank und unfähig seinen Beruf weiter auszuüben. Aber durch eiserne Disziplin gelang ihm die Rückkehr auf die Bühne als Dirigent und er startete eine bemerkenswerte "Alterskarriere". Aus dieser Zeit stammt diese eindrucksvolle Aufnahme der 5. Sinfonie mit dem Londoner Philharmonia Orchester. Fern von falschem Pathos und Sentimentalität klingt diese Interpretation aufrichtiger und ehrlicher als die große Zahl anderer Aufnahmen.

"Das Rätsel seiner Kunst ist mit kurzen Worten nur schwer zu umschreiben. ,,Objektivierte Leidenschaft" trifft vielleicht am besten das Gemeinte. In den Ecksälzen fehlt alle Heftigkeit, die oft mit Gewalt herbeigezwungen wird, um das Pathos der Beethoven-Sprache zu treffen, Klemperers
Grundmaß erwächst aus der Ruhe. Der IV. Satz geht bei ihm in klaren Vierteln, während wir meist Alla breve erleben. Aber in Klemperers Interpretation lebt eine Logik, die den Dingen auf den Grund geht. Daraus erwächst eine Harmonie, die vom Ganzen her gestaltet, während die kleineren Geister von den Einzelheiten ausgehen. Klemperers Leidenschaft ist immer gebändigt, in Form gegossen... Klemperers Leidenschaft regt sich auch in der Stille, die darum Größe gewinnt. Das kommt vor allem der berühmten Überleitung zum IV. Satz zugute. Allerdings dämonisiert er sie nicht, wie es Furtwängler tat, sondern läßt sie mehr wie eine geordnete Introduction zum kommenden Fortissimo wirken. Aber auch in dieser Auslegung erhält dieses geniale Zwischenspiel erregende Kraft" (F. Herzfeld, FONO FORUM)

BEETH_5_KLEMPERER_POL

Technische Daten

Komponist
Beethoven, Ludwig van (1770 - 1827)
Edition
Silver Edition
Epoche
Wiener Klassik & Vorklassik
Künstler
Philharmonia Orchestra London, OTTO KLEMPERER
Werk
Sinfonie Nr. 5 in c-moll op. 67, Symphony No. 5 in C minor Op. 67

Reviews

Write your review

BEETHOVEN Sinfonie Nr. 5 in c-moll op. 67 - Philharmonia Orchestra London, OTTO KLEMPERER

Musik-Album im MP3-Format

Gesamtlänge: 39:45 min

Bildnachweis: Jozef Sedmák/Shotshop.com

Write your review