Preview(s)

BRAHMS Ein Deutsches Requiem - Elisabeth Schwarzkopf - Dietrich Fischer-Dieskau - Philharmonia Orchestra London - OTTO KLEMPERER

4,49 €
Endpreis; gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen

Musik-Album im MP3-Format

Gesamtlänge: 1:09:14 h

MP3-Bitrate: High Quality (224 kBit/s)

Diese Aufnahme wurde empfohlen von "100 Classical GRAMOPHONE" & "Fono Forum"

Bildnachweis: Martina Berg/Shotshop.com

Menge

Ein erhabenes und ergreifendes Werk in einer einfühlsamen Interpretation

Brahms hatte eine ausgezeichnete Textkenntnis der Heiligen Schrift. Das Interesse an der Bibel begann schon in Kindheitstagen und blieb bis ins hohe Alter. Das kam ihm bei der Auswahl der Texte für sein Requiem zugute. Denn entgegen der Tradition eines Requiems als Totenmesse, wählte er Texte aus dem Alten und Neuen Testament aus, in denen der Trost der Hinterbliebenen thematisiert wird. Eigene Empfindungen nach dem Tod seiner ihm sehr nahe stehenden Mutter spielten sicher dabei eine große Rolle. So entstand ein gewaltiges, ergreifendes Werk, welches der Wiener Musikkritiker Eduard Hanslick auf eine Stufe mit Bachs "h-Moll-Messe" und Beethovens "Missa solemnis" stellte. Nach ersten Teilaufführungen fügte Brahms noch den fünften Satz mit Sopransolo hinzu. Die Uraufführung dieser vollständigen Fassung fand 1869 in Leipzig statt. Das Requiem zählt sicher zu Brahms' bekanntesten und populärsten Kompositionen. 

Klemperers Tempi sind - wie fast immer bei ihm - sehr langsam. Hier passt das ganz hervorragend zum traurigen Grundton des Werkes. Dietrich Fischer-Dieskau überzeugt mit seiner klugen, präzisen Stimmführung. Die für ihn charakteristische, etwas unterkühlt wirkende Emotion hilft bei der Bewältigung des sehr traurigen Textes und verhindert ein Abgleiten ins Sentimentale. Klemperer bleibt auch bei den dramatisch aufbegehrenden Passagen bei seinem Tempokonzept. Dabei sehr einfühlsam unterstützt von dem klangschön musizierenden Philharmonia Orchestra, entsteht so die erforderliche erhabene und ergreifende Stimmung für das Requiem.

"Eine in ihrer Ernsthaftigkeit bis heute prägende Aufnahme, eine Predigt wie aus dem Geiste des Alten Testaments. Bleibend." (Fono Forum 11/2015)

BRAHMS_Requiem_KLEMPERER_Gold

Technische Daten

Komponist
Brahms, Johannes (1833 - 1897)
Edition
101 Classics Collection
Epoche
Romantik
Künstler
Elisabeth Schwarzkopf, Dietrich Fischer-Dieskau, Philharmonia Orchestra, OTTO KLEMPERER
Werk
Ein Deutsches Requiem - A German Requiem
Auszeichnungen, Referenzen
100 Classical GRAMOPHONE: The 100 Greatest Classical Recordings of All Time - Klassik-Kanon (Fono Forum)

Reviews

Write your review

BRAHMS Ein Deutsches Requiem - Elisabeth Schwarzkopf - Dietrich Fischer-Dieskau - Philharmonia Orchestra London - OTTO KLEMPERER

Musik-Album im MP3-Format

Gesamtlänge: 1:09:14 h

MP3-Bitrate: High Quality (224 kBit/s)

Diese Aufnahme wurde empfohlen von "100 Classical GRAMOPHONE" & "Fono Forum"

Bildnachweis: Martina Berg/Shotshop.com

Write your review