Preview(s)

MOZART Violinkonzert Nr. 3 & Sinfonia Concertante KV 364 - Isaac Stern, Jascha Heifetz, William Primrose u. a.

4,99 €
Endpreis; gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen

Musik-Album im MP3-Format

Gesamtlänge: 52:10 min

MP3-Bitrate: High Quality (besser als 220 kBit/s)

Bildnachweis: Photo by Dominik Scythe on Unsplash

Menge

100% secure payments

KV 216: Temperamentvoller Dialog mit himmlisch sanftmütigen Passagen

Kontrastreiche und bisweilen kantige Themen sind typisch für Mozarts Violinkonzerte. Im Konzert in G-dur KV 216 erzeugt der Komponist noch einen zusätzlichen Effekt: Das Orchester beginnt mit dem Hauptthema, das normalerweise dem Solisten vorbehalten ist, stiehlt dem Solisten eigentlich die Show. So muss sich der Solist dem Orchester anpassen im darauf folgenden temperamentvollen Dialog. Diese Aufregung legt sich dann im zweiten Satz mit  geradezu himmlisch sanftmütigen Passagen. Die einem elsässischen Volkslied entnommene Melodie zu Beginn des dritten Satzes gab dem Werk den Beinamen "Strassburger Konzert". Mozart schüttet hier ein ganzes Füllhorn an Ideen aus, garniert mit einem kleinen Ständchen des Solisten und Pizzicato-Begleitung der Streicher. Auf ein effektvolles Finale verzichtet der Komponist. Ermattet von den vielen Inspirationen verklingt das Konzert mit einer einsamen leisen Oboen-Melodie. Bei der Uraufführung 1775 war Mozart vermutlich der Solist.

"It has a sublime stillness and a purity, a simplicity, an intensity of melodic line which is wholly compelling" (GRAMOPHONE)

KV 364: Konzertante Sinfonie mit zwei Solisten

Diese "konzertante Sinfonie" mit den Soloinstrumenten Violine und Viola schrieb Mozart 1779, kurz nach seiner deprimierenden Reise nach Paris und dem Tod seiner Mutter. Nach einer langen Orchestereinleitung setzen beide Solisten unvermittelt ein, "wie aus dem Nichts" erscheinen eine Fülle von kantablen Ideen. Der zweite Satz ist von tiefer Schwermut geprägt und mündet in einen lebensfrohen und vitalen Schlußsatz. Mit unbändiger Spielfreude treiben sich hier beide Solisten voran bis zum kraftvollen Schluß.

MOZART_Violinkonzert_3_K216_Sinfonia Concertante K364

Technische Daten

Komponist
Mozart, Wolfgang Amadeus (1756 - 1791)
Edition
101 Classics Collection
Epoche
Wiener Klassik & Vorklassik
Künstler
Isaac Stern, Cleveland Orchestra, GEORGE SZELL - Jascha Heifetz, William Primrose, RCA Victor Symphony Orchestra, IZLER SOLOMON
Werk
Violinkonzert Nr. 3 in G-dur KV 216 - Sinfonia concertante KV 364

Reviews

Write your review

MOZART Violinkonzert Nr. 3 & Sinfonia Concertante KV 364 - Isaac Stern, Jascha Heifetz, William Primrose u. a.

Musik-Album im MP3-Format

Gesamtlänge: 52:10 min

MP3-Bitrate: High Quality (besser als 220 kBit/s)

Bildnachweis: Photo by Dominik Scythe on Unsplash

Write your review