Preview(s)

MOZART Sinfonie Nr. 41 in C-dur KV 551 „Jupiter“: Wiener Symphoniker, FERENC FRICSAY

2,99 €
Endpreis; gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen

Musik-Album im MP3-Format

Gesamtlänge: 29:49 min

MP3-Bitrate: High Quality (besser als 220 kBit/s)

Diese Aufnahme wurde empfohlen von "CD-Führer Klassik"

Bildnachweis: Jozef Sedmák/Shotshop.com

Menge

Die letzte Sinfonie Mozarts - Höhepunkt seines Schaffens, dramatisch und spannend gespielt von den Wiener Sinfonikern unter Leitung von Ferenc Fricsay

1788 war für Mozart ein schwieriges Jahr. Seine Musik stieß in Wien immer mehr auf Ablehnung, seine finanzielle Situation war schlichtweg katastrophal. Mozarts Kompositionen aber war das nicht anzumerken, schuf er in dieser Zeit doch herausragende heitere Werke. Die Krönung dieser besonders kreativen Phase war seine letzte Sinfonie mit dem Beinamen "Jupiter". Diese Jupitersinfonie stellt den Höhepunkt in Mozarts Schaffen dar. Hier hat er alles hineingepackt, was er als "reifer" Künstler leisten konnte.Schon zu Beginn des ersten Satzes begegnet dem Hörer das gebieterisch fordernde Hauptthema des Orchesters, welches aber beantwortet wird von sanft aufschwingenden lyrischen Gedanken. Diese beiden kontrastierenden Motive werden im Satzverlauf meisterhaft miteinander und auch gegeneinander weiterentwickelt. Nach der innigen und melancholischen Grundstimmung des langsamen zweiten Satzes verbreitet der dritte Satz wieder mehr Optimismus. Der Finalsatz zeigt einmal mehr die Genialität Mozarts: Die verschiedensten Motive werden verbunden, andere Themen werden eingestreut und alles zusammen rast mit Pauken und Trompeten zum triumphalen Finale. Was für mitreißende und kraftvolle Musik !

Für den ungarisch-österreichischen Dirigenten Ferenc Fricsay bildete Mozart ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Schon der Beginn dieser Aufnahme macht Lust auf mehr: Der für den weiteren Verlauf so wichtige "Anfangskontrast" wird meisterhaft aufgebaut - und dieses Niveau wird gehalten. Präzises Spiel des Orchesters und kaum Vibrato bei den Streichern machen diese Aufnahme spannend bis zum dramatischen Schluß.

MOZART_41_FRICSAY

Technische Daten

Komponist
Mozart, Wolfgang Amadeus (1756 - 1791)
Edition
Gold Edition
Epoche
Wiener Klassik & Vorklassik
Künstler
Wiener Symphoniker, FERENC FRICSAY
Werk
Sinfonie Nr. 41 in C-dur KV 551, Symphony No. 41 in C major K. 551 „Jupiter“
Auszeichnungen, Referenzen
CD-Führer Klassik (Reclam)

Reviews

Write your review

MOZART Sinfonie Nr. 41 in C-dur KV 551 „Jupiter“: Wiener Symphoniker, FERENC FRICSAY

Musik-Album im MP3-Format

Gesamtlänge: 29:49 min

MP3-Bitrate: High Quality (besser als 220 kBit/s)

Diese Aufnahme wurde empfohlen von "CD-Führer Klassik"

Bildnachweis: Jozef Sedmák/Shotshop.com

Write your review