Preview(s)

BRAHMS Klavierkonzert Nr. 2 in B-Dur op. 83 - Sviatoslav Richter - Chicago Symphony Orchestra - ERICH LEINSDORF

4,49 €
Endpreis; gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen

Musik-Album im MP3-Format 

Gesamtlänge: 47:20 min

MP3-Bitrate: High Quality (besser als 220 kBit/s)

Diese Aufnahme wurde ausgezeichnet mit dem "GRAMMY Award"

Bildnachweis: Ralf Gosch/Shotshop.com

Menge

Nach dem umstrittenen ersten Klavierkonzert nun eine "Sinfonie mit Klavierbegleitung"

Mehr als zwanzig Jahre waren vergangen, ehe Brahms nach dem eklatanten Mißerfolg seines ersten Klavierkonzerts sich diesem Genre wieder widmete. Es ist im viersätzigen Aufbau (wie bei einer Sinfonie) und im Charakter gänzlich verschieden vom dramatisch angespannten Erstlingswerk:

Der erste Satz beginnt zart mit einem Hornsolo. Nach einem kurzen Dialog zwischen Horn und Klavier folgt ein sich mächtig entwickelndes Klaviersolo bis zum großen Einsatz des ganzen Orchesters mit dem Hauptthema. Die Heiterkeit des ersten Satzes wird in Satz zwei abgelöst durch den dramatischen Einsatz des Klaviers gleich zu Beginn. Den dritten Satz eröffnet völlig überraschend das Solo-Cello mit einer wunderschönen innigen Melodie. Das bald einsetzende Klavier knüpft daran aber nicht an, sondern kommentiert die thematischen Ideen des Orchesters. Abweichend von der üblichen dreisätzigen Form eines Konzerts komponierte Brahms auch einen vierten Satz: Das Klavier beginnt den Reigen origineller, reizvoller und harmonischer Melodien bis der Hauptgedanke einen triumphalen Sieg davon trägt. Das Konzert wurde 1881 in Budapest mit Brahms als Klaviersolisten uraufgeführt.

"... Richter spielt wie ein junger Gott. Zwar muss auch er bei manchen Unspielbarkeiten mogeln – Pianissimo-Oktaven, Sechzehntel-Triolen –, aber er tut’s elegant, im Duktus seiner ganzen Werksicht, eben jene Haltung herauszustreichen, die man „inniger Elan“ nennen könnte. Bei Backhaus oder Arrau klingt das anders, aber nicht „richtiger“. Brahms’ B-Dur-Konzert ist ein schönes Exempel dafür, dass wirkliche musikalische Kunstwerke selten in einer einzigen Interpretation ihren ganzen Charakterreichtum entfalten. Sie sind vielmehr die Summe aller möglichen Interpretationen. Nur, Richter geht darin sehr weit. Wenn man nur eine Lesart dieses Konzerts im Schrank stehen haben will, dann wird’s diese wohl sein.   (Thomas Rübenacker, Rondo Magazin, 01/2001)

BRAHMS_Piano_Conc_2_Richter_Gold

Technische Daten

Komponist
Brahms, Johannes (1833 - 1897)
Edition
Gold Edition
Epoche
Romantik
Künstler
Sviatoslav Richter, Chicago Symphony Orchestra, ERICH LEINSDORF
Werk
Klavierkonzert Nr. 2 in B-Dur op. 83, Piano Concerto No. 2 in B flat major Op. 83
Auszeichnungen, Referenzen
GRAMMY Award / Klassik-Olymp (Rondo – Das Klassik- und Jazzmagazin) / Klassik-Kanon (Fono Forum) / CD-Führer Klassik (Reclam)

Reviews

Write your review

BRAHMS Klavierkonzert Nr. 2 in B-Dur op. 83 - Sviatoslav Richter - Chicago Symphony Orchestra - ERICH LEINSDORF

Musik-Album im MP3-Format 

Gesamtlänge: 47:20 min

MP3-Bitrate: High Quality (besser als 220 kBit/s)

Diese Aufnahme wurde ausgezeichnet mit dem "GRAMMY Award"

Bildnachweis: Ralf Gosch/Shotshop.com

Write your review